Wer steckt dahinter?

Unsere Camp-Leitungen und unsere Camp-Betreuenden!

Die Camp-Leitungen und Camp-Betreuenden der WWF Camps sind qualifiziert.

Die Camp-Leiterinnen und Camp-Leiter verfügen sowohl über Erfahrungen in der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen als auch spezifisch in der Leitung und Organisation von Natur-Camps. Unsere Betreuungs-Teams haben Wissen und Erfahrung in den Bereichen Pädagogik, Biologie und Naturschutz. Unsere Teams können zusätzlich von Studierenden und Auszubildenden unterstützt werden.

Unser Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen einen schönen, unvergesslichen und vor allem sicheren Aufenthalt zu bieten. Das gewährleisten wir insbesondere dadurch, dass wir für einen guten Betreuungsschlüssel in unseren Natur- und Erlebnis-Camps sorgen. Eine betreuende Person ist für maximal acht Kinder zuständig. Die Gruppengröße variiert je nach Camp und bewegt sich zwischen 20 und 32 Kindern. Um optimal auf die Aufgaben und Anforderungen im Camp vorbereitet zu sein, nehmen die Camp-Leitungen und Camp-Betreuenden an einer jährlichen Fortbildungsveranstaltung des WWF teil. Sie wissen Bescheid über die Aufsichtspflicht sowie über Richtlinien des Kinder- und Jugendschutzes und frischen einmal im Jahr ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse auf. Von allen Personen, die ein Camp leiten oder betreuen, liegt uns – jährlich aktualisiert – ein einwandfreies, erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vor.

Simon © Simon Brandes

Camp-Leiter

Simon Brandes

Ich freue mich auf spannende Tage mit dir hoch oben, zwischen den Blättern.

Mit mir geht’s hoch hinaus, wenn wir beim Klettern gemeinsam die höchsten Baumkronen erobern! Ich bin Diplom-Soziologe, begeisterter Baumkletterer und staatlich anerkannter Spaß-Versteher. Wenn ich nicht gerade mit den Kids zu einem WWF Camp unterwegs bin, arbeite ich in Frankfurt am Main in meiner Firma kostep als Erlebnispädagoge und Outdoor-Trainer. Ich freue mich auf spannende Tage mit dir hoch oben, zwischen den Blättern.

Wir sehen uns hier:

Gauthier © Gauthier Saillard

Camp-Leiter

Gauthier Saillard

Zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, die Schönheit der Welt zu entdecken und stundenlang die Tiere in der Wildnis zu beobachten.

Wandern, paddeln, Tagestouren in der Natur oder lange Expeditionen mit dem Zelt – ich liebe es einfach, draußen zu sein. Bären und Wölfe habe ich im Wald schon getroffen. Ich habe bildende Kunst und Fotografie studiert. Die Natur liefert mir die tollsten Fotomotive und wenn ich mit abenteuerlustigen Leuten in einem Camp wie diesem unterwegs bin, gebe ich mein Wissen gern weiter. Zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, die Schönheit der Welt zu entdecken und stundenlang die Tiere in der Wildnis zu beobachten. Zur Abwechslung repariere und baue ich Dinge aus Holz oder sitze mit Freunden am Lagerfeuer und mache Musik. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen mit dir zu teilen. Nach unserem Camp siehst du die Natur bestimmt mit anderen Augen.

Wir sehen uns hier:

Sebastian © Sebastian Hemmann

Camp-Leiter

Sebastian Hemmann

Ihr werdet sehen, ob Deutsch, ob Französisch, ob Tier, ob Mensch, wir werden viel Spaß zusammen haben im wunderschönen Elsass!

Wenn ich mit anderen wandere (und ich mache das sehr gerne!), merke ich oft, dass dabei automatisch die besten Gespräche entstehen. Ihr werdet sehen, ob Deutsch, ob Französisch, ob Tier, ob Mensch, wir werden viel Spaß zusammen haben im wunderschönen Elsass! Einige Jahre wohnte ich im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Frankreich – vieles ist ähnlich, trotzdem gibt es auch spannende Unterschiede. Daher freue ich mich sehr, dass es ein WWF Junior Camp bei unseren direkten französischen Nachbarinnen und Nachbarn gibt.

Wir sehen uns hier:

Nadja © Peter Jelinek / WWF

Camp-Leiterin

Nadja Frerichs

Gern teile ich meine Begeisterung für die Natur mit den WWF Juniors. Mit dir forschen, erleben, entdecken, kreativ werden, zusammen die Umwelt schützen und mal Quatsch machen, finde ich prima.

Seit ich denken kann, liebe ich es, in der Natur unterwegs zu sein, und schaue gern mal genauer hin. Mich fasziniert, wie alles zusammenhängt und jede Pflanze, jedes Tier eine besondere Rolle hat. Deshalb möchte ich sie schützen, wo und wann ich kann. Als Umweltwissenschaftlerin gehe ich viel mit jungen Menschen nach draußen oder plane neue Aktionen und als Tanzpädagogin tanze ich mit inklusiven Jugendgruppen. Gern teile ich meine Begeisterung für die Natur mit den WWF Juniors. Mit dir forschen, erleben, entdecken, kreativ werden, zusammen die Umwelt schützen und mal Quatsch machen, finde ich prima. Und wo geht das besser als während eines WWF Junior Camps?

Wir sehen uns hier:

Anne © Anne Wiebelitz

Camp-Leiterin

Anne Wiebelitz

Ich liebe es, mit Kindern und Jugendlichen draußen zu sein, Tiere zu beobachten oder ihre Spuren zu lesen.

Natur ist nicht nur da, wo Grünes wächst und Tiere leben: Du, ich, wir alle sind ein Teil von ihr. Lass uns das erleben, während wir in den Wald und ins Bauernhofleben eintauchen und uns Stück für Stück draußen mehr heimisch fühlen! Ich bin Wildnispädagogin und liebe es, mit Kindern und Jugendlichen draußen zu sein, Tiere zu beobachten oder ihre Spuren zu lesen. Ich probiere gern Neues aus oder stelle Sachen selber her, aus Naturmaterial oder nach dem Motto „aus Alt mach Neu“. Zudem arbeite ich mit Erwachsenen – da geht es dann um Gefühle und wie man besser miteinander reden und sich verstehen kann, selbst im Streit.

Wir sehen uns hier:

Jeronimo © Jeronimo Illner

Camp-Leiter

Jeronimo Illner

Ich liebe die Einfachheit der Natur. Die meisten Hilfsmittel des Alltags lege ich gerne mal beiseite, wenn es wieder in die Wildnis geht.

Ein Tarp als Wetterschutz, ein Messer zum Schnitzen und ein Feuer für den Rest – mehr brauche ich nicht. Ich liebe die Einfachheit der Natur. Die meisten Hilfsmittel des Alltags lege ich gerne mal beiseite, wenn es wieder in die Wildnis geht. Ein Gefühl von Freiheit stellt sich ein, wenn man merkt, wie wenig man zum Leben wirklich benötigt. Am liebsten bin ich im Fjell unterwegs, der skandinavischen Bergtundra. Aber in unseren Wäldern kann man genauso Wildnis erleben. Das möchte ich euch zeigen, hautnah. Ich bin studierter Forstwissenschaftler, Erlebnis- und Abenteuerpädagoge und habe schon die eine oder andere Trekking-Tour hinter mir. An den WWF Juniors gefällt mir besonders die Begeisterung für die Natur – die verbindet uns!

Wir sehen uns hier:

Frithjof © Frithjof Schnurbusch / WWF

Camp-Leiter

Frithjof Schnurbusch

Die Natur erkunden, von ihr lernen, sich in ihr bewegen und mit einfacher Ausrüstung überleben, ist ein endloses Abenteuer, das jeden verändert.

Uhus, Adler, Falken, Eulen, Bussarde – Greifvögel begleiten mich, seit ich in deinem Alter war. Von meinem Vater habe ich gelernt, wie man sich diesen imposanten Vögeln annähert, ihnen begegnet und sie trainiert. Inzwischen bin ich Falkner, Sozial- und Waldpädagoge und habe die schönste Arbeit, die ich mir nur wünschen kann. Ich nehme Kinder und Erwachsene mit in meine Vogelwelt, zur Wildkatzenexpedition oder ins naturverbundene Leben alter Stammesvölker. Die Natur erkunden, von ihr lernen, sich in ihr bewegen und mit einfacher Ausrüstung überleben, ist ein endloses Abenteuer, das jeden verändert. Du glaubst gar nicht, was man im Wald alles finden kann. Weißt du, wie man die Höhe und das Alter eines Baumes misst? Oder wie Brennnesseln schmecken? Ich zeig’s dir ...

Wir sehen uns hier:

Anke © Frithjof Schnurbusch / WWF

Camp-Leiterin

Anke Hüsges

Wenn du auch voller Neugier und Tatendrang steckst, freu ich mich auf viele gemeinsame Entdeckungen mit dir im Zoo.

Seitdem ich in deinem Alter war, wollte ich die Natur entdecken, erforschen und auch retten. Ich schwärme für Pflanzen und Tiere, egal ob Spinne, Murmeltier, Raubkatze, Elefant oder Affe. Ich will wissen, wie und wo sie leben und wie sie sich verhalten. Deshalb bin ich schon auf Berge geklettert, im Meer getaucht, in Höhlen gestiegen und durch den Regenwald gestreift. Ich habe Biologie, Sport und Pädagogik studiert. Nun vermittle ich jungen Menschen die Geheimnisse der Natur sowie Spaß an Sport und Bewegung. Nebenbei arbeite ich ehrenamtlich im Krefelder Zoo und erlebe die Tiere dort hautnah. Wenn du auch voller Neugier und Tatendrang steckst, freu ich mich auf viele gemeinsame Entdeckungen mit dir im Zoo.

Wir sehen uns hier:

Andreas © Andreas Lampe

Camp-Leiter

Andreas Lampe

Ob mit Piratennachwuchs auf Helgoland oder zum Schäfchenzählen am Schaalsee – auf die WWF Juniors freue ich mich immer, weil es mit ihnen viel Spaß macht.

Schon als kleiner Junge bin ich mit Fernglas und in Gummistiefeln durch die Wiesen, Moore und Wälder meiner Heimat in Schleswig-Holstein gestreift. Bei uns gibt es Störche, Rehe, Wildschweine und sogar Seeadler. Ich bin Diplom-Forstwissenschaftler, arbeite als Umweltpädagoge und organisiere Naturschutzeinsätze für große und kleine Umweltschützer. Ob mit Piratennachwuchs auf Helgoland oder zum Schäfchenzählen am Schaalsee – auf die WWF Juniors freue ich mich immer, weil es mit ihnen viel Spaß macht.

Wir sehen uns hier:

Juliane © Juliane Gerhardt

Camp-Leiterin

Juliane Gerhardt

Ein Feuer zu entfachen und es mir draußen gemütlich zu machen, ist toll. Das möchte ich in meinen Camps weitergeben.

Ich bin in der Großstadt aufgewachsen und habe als Kind die verwilderte Natur im Verborgenen gesucht – und gefunden. Heute lebe ich auf dem Land und stille meine Sehnsucht nach Natur, wo immer es geht. Am liebsten mag ich Wald, besonders wenn darin viele alte Buchen stehen. Ich habe erst Kultur-, dann Forstwissenschaften studiert. Außerdem bin ich Wildnispädagogin und fasziniert von wilder Landschaft und indianischen Lebensweisen. Ein Feuer zu entfachen und es mir draußen gemütlich zu machen, ist toll. Das möchte ich in meinen Camps weitergeben. Ich freue mich auf eine spannende und lustige Zeit mit dir im Nationalpark Hainich.

Wir sehen uns hier:

David © David Bertram

Camp-Leiter

David Bertram

Ich bin Sozialpädagoge und Outdoor-Trainer und nehme dich gerne mit auf eine unvergessliche Reise ins Watt.

Seit über zwölf Jahren begleite ich Kinder und Jugendliche auf Ferienfreizeiten in die Natur. Warum? Weil ich noch immer das am liebsten tue, was ich damals in deinem Alter draußen so erlebt habe: Tiere beobachten, in Bäumen klettern, dem Wind zuhören, Sandburgen bauen und einfach Spaß an den kleinen Dingen im Leben haben. Ich bin Sozialpädagoge und Outdoor-Trainer und nehme dich gerne mit auf eine unvergessliche Reise ins Watt.

Wir sehen uns hier:

Jana © Claudia Masur / WWF

Camp-Leiterin

Jana Albrecht

Ich liebe es noch immer, durch Wälder, Felder und Wiesen zu streifen und dabei Tieren und Pflanzen zu begegnen.

In der gewässerreichen Gegend rund um Brandenburg fing alles an. Hier habe ich Kleckerburgen gebaut, schwimmen gelernt, Brombeeren gepflückt. Im Sommer war ein Campingplatz mein Zuhause. Ich liebe es noch immer, durch Wälder, Felder und Wiesen zu streifen und dabei Tieren und Pflanzen zu begegnen. Ich bin Biologin und im Naturschutz aktiv. Bei Exkursionen während meines Studiums war ich von den vielfältigen Landschaften in diversen Ländern fasziniert. Diese Reisen öffneten meine Augen dafür, wie großartig unsere heimische Natur ist. Was sie uns alles geben kann – das lass uns gemeinsam mit den anderen WWF Juniors entdecken.

Wir sehen uns hier:

Nicole © Peter Jelinek / WWF

Camp-Leiterin

Nicole Barth

Ich mag Abenteuer unter freiem Himmel, Lustiges, Wasser, Wasser, Wasser – und Erdbeeren.

Spiel, Spaß und viele Tiere erleben, dazu tolle WWF Juniors kennenlernen, mit ihnen gemeinsam die Welt wieder ein Stück ins Gleichgewicht bringen – dabei geht’s mir richtig gut. Ich habe Soziologie studiert, die Ausbildung zur Gestalttherapeutin durchlaufen, plane beim WWF die Naturcamps für die Juniors und Jugendmitglieder und fahre am liebsten gleich selbst mit. Ich mag Abenteuer unter freiem Himmel, Lustiges, Wasser, Wasser, Wasser – und Erdbeeren. Ach ja, ohne Stockbrot ist es für mich schwer zu überleben. Gemeinsam machen wir uns auf dem Bio-Bauernhof über die selbst gebrutzelten Köstlichkeiten her, kraulen die süßen, wilden Katzen, bis sie schnurren – und wer mir den besten Witz erzählt, mit dem teile ich mein Stockbrot!

Wir sehen uns hier:

Elmar © Elmar Schulte-Tigges

Camp-Leiter

Elmar Schulte-Tigges

Mich freut es sehr zu sehen, wie viel Spaß die WWF Juniors daran haben, neue, intensive Erfahrungen mit Tieren und Pflanzen zu machen.

Eigentlich bin ich Diplom-Geograph und habe viel Zeit in Entwicklungsländern verbracht – in Südamerika und dem südlichen Afrika. 2013 habe ich den Bauernhof meiner Vorfahren übernommen, mich zum „Bauernhofpädagogen“ weiterqualifiziert und den Hof zu einem Lernbauernhof umgewandelt. Stadtmenschen jeden Alters kommen nun, um hier all die täglich anfallenden Arbeiten und Freuden eines echten Bauernhofs kennenzulernen. Sie beginnen dann, ihre Sinne wieder zu gebrauchen und die natürlichen Abläufe zu verstehen. Mich freut es sehr zu sehen, wie viel Spaß sie daran haben, neue, intensive Erfahrungen mit Tieren und Pflanzen zu machen.

Wir sehen uns hier:

Constanze © Constanze Landerer

Camp-Leiterin

Constanze Landerer

Draußen sein, Spaß und Bewegung – das ist die Mischung für spannende Sommerwochen, auf die ich mich sehr freue.

Ich liebe es, morgens bei Sonnenaufgang den Islandpferden beim Grasen zuzuschauen, den Lehmbackofen anzuheizen und fürs Frühstück frische Brötchen zu backen – das ist ein Teil meiner täglichen Arbeit im Outdoor-Camp Trampelpfad in der Dübener Heide. Ich bin Förderpädagogin, Trainer-B FN Reiten und DAV-Kletterbetreuerin. Es bereitet mir Vergnügen, mit euch die Umgebung des Camps unsicher zu machen, den Bauernhof, den Wald, die Steinbrüche … Draußen sein, Spaß und Bewegung – das ist die Mischung für spannende Sommerwochen, auf die ich mich sehr freue.

Wir sehen uns hier:

Melanie © Melanie Adam

Camp-Leiterin

Melanie Adam

Heute weiß ich, dass man nicht bis ans Ende der Welt reisen muss, um wahre Abenteuer zu erleben.

Mein Opa konnte mit Tieren sprechen. Das hat er uns Enkeln jedenfalls immer erzählt. Zwar haben wir ihm das nie so recht geglaubt, liebten jedoch seine Geschichten. Bis heute erzähle, höre und sammle ich gern Geschichten. Früher war ich dafür viel „in der Weltgeschichte“ unterwegs. Heute weiß ich, dass man nicht bis ans Ende der Welt reisen muss, um wahre Abenteuer zu erleben. Oft reicht dafür der Schritt vor die eigene Haustür. Bei mir ist das Berlin. Zur Arbeit fahre ich ins grüne Brandenburg. Hier arbeite ich an einer „grünen“ Hochschule. Ich bin auch Umweltpädagogin und Wanderfan und liebe deshalb die Naturabenteuer mit den WWF Juniors: draußen sein, Neues entdecken, staunen – toll. Lass uns miteinander eine spannende Geschichte erleben!

Wir sehen uns hier:

Kristina © Kristina Walter

Camp-Leiterin

Kristina Walter

Komm mit in die Wutachschlucht – lebendige Fossilien, glitzernde Vorhänge aus Wasser und spannende Rätsel sind nur ein winzig kleiner Teil von all dem, was dich dort erwartet!

Seit über zehn Jahren beschäftige ich mich mit Naturschutz im Zusammenhang mit Wald, Wiesen, Tieren und regionalen Einflüssen des Menschen. Ich bin Natur- und Umweltpädagogin, gebe meine Erfahrungen gern weiter und freue mich dabei stets auf das gemeinsame NaturERLEBEN! Wild- und Heilkräuter sammeln, kochen mit dem, was ich im eigenen Garten ernte oder auf dem SoLaWi-Hof ein paar Dörfer weiter, Naturkosmetik selbst machen, Schafwolle bis zu fertigen Socken weiterverarbeiten – alles Dinge, die riesig Spaß und Freude bereiten und die ich am liebsten mit anderen teile. Komm mit in die Wutachschlucht – lebendige Fossilien, glitzernde Vorhänge aus Wasser und spannende Rätsel sind nur ein winzig kleiner Teil von all dem, was dich dort erwartet!

Wir sehen uns hier:

Katharina © Arnold Morascher / WWF

Camp-Leiterin

Katharina Dellos

Lass uns Abenteuer erleben, Freundschaften knüpfen und mehr über die Natur erfahren.

Was gibt es Schöneres, als durch den Wald zu streifen, den frischen Wind auf dem Gipfel eines Berges zu spüren und barfuß über Wiesen zu laufen? Am liebsten wandere ich tagelang durch Berge und Täler, klettere auf Felsbrocken und genieße die Stille beim Meditieren. Ich bin Politikwissenschaftlerin und arbeite in der Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen. Seit einigen Jahren verbringe ich meine Sommer mit den WWF Juniors. Ob in den Meereswellen, beim Kanufahren oder beim Hüttenbauen im Wald: Gern entdecke ich gemeinsam mit dir etwas Neues. Lass uns Abenteuer erleben, Freundschaften knüpfen und mehr über die Natur erfahren.

Wir sehen uns hier:

Robert © Robert Kramer

Camp-Leiter

Robert Kramer

Stets überrascht mich wieder, wie viel die WWF Juniors schon über die Natur und ihre Umwelt wissen.

Ich bin Pädagoge mit den Zusatzschwerpunkten Erlebnis- und Theaterpädagogik. Ich freue mich immer auf die Camps mit den WWF Juniors – raus aus dem Alltag und eine Woche rein ins Abenteuer. Egal, ob wir eine Rallye über die Insel Helgoland machen, uns nach einer Naturschutzrettungsaktion auf Rügen ins kühle Nass stürzen oder in Oberammergau Fußball spielen und Bären, Luchse und Wölfe näher kennenlernen – zu erleben gibt es immer etwas. Stets überrascht mich wieder, wie viel die WWF Juniors schon über die Natur und ihre Umwelt wissen. Vielleicht hast auch du ein Naturthema, für das du brennst und von dem du erzählen möchtest?

Wir sehen uns hier:

Jan © Jan Scharnowfski

Camp-Leiter

Jan Scharnowfski

Wenn wir unter den Sternen am Lagerfeuer sitzen und Geschichten erzählen, stellen sich leicht zwei große Gefühle ein, die es nur selten im Doppelpack gibt: Freiheit und Geborgenheit.

Ich bin Wander- und Naturreiseleiter sowie Kanu-Guide. Gern teile ich mein Wissen über Pflanzen, Tiere, Landschaften und vermittle, wie man sich in der Natur zurechtfindet und ein einfaches „Zuhause“ einrichten kann. Wenn wir unter den Sternen am Lagerfeuer sitzen und Geschichten erzählen, stellen sich leicht zwei große Gefühle ein, die es nur selten im Doppelpack gibt: Freiheit und Geborgenheit. Wer sich einem Ort zugehörig fühlt, wird ihn schützen, einfach weil er ihn gern hat. Lass uns schöne und schützenswerte Orte zusammen entdecken!

Wir sehen uns hier:

Karen © Karen Bremert / WWF

Camp-Leiterin

Karen Bremert

Gerne möchte ich euch mit meiner Liebe zur Natur und zum Klettern anstecken.

Die Faszination des Kletterns hat mich vor vielen Jahren gepackt und seitdem ich das erste Mal in die Sächsische Schweiz gefahren bin, kennt meine Begeisterung keine Grenzen. Ich möchte euch zeigen, wie ihr die Natur von einer ganz anderen Seite erleben könnt. Wenn ich nicht mit Kindern und Jugendlichen in Bäumen klettere oder Nationalparks erobere, arbeite ich in Berlin als Ingenieurin in wechselnden Projektgruppen. Es zieht mich aber immer wieder in die Natur. Dort mache ich Musik, entfache Lagerfeuer, schlafe unter freiem Himmel und baue Hütten aus Material, das der Wald zur Verfügung stellt. Gerne möchte ich euch mit meiner Liebe zur Natur und zum Klettern anstecken.

Wir sehen uns hier:

Anna © Jan Scharnowski / WWF

Camp-Leiterin

Anna Martell

An den WWF Juniors mag ich besonders ihre Begeisterung für die Natur, ihre Wissbegierde und dass man mit ihnen spontan jede Menge Spaß haben kann.

Ich bin Wildnispädagogin, Ethnologin und sehr dankbar für meine tolle Arbeit: Mit Kindern den ganzen Tag draußen zu entdecken, was die Natur uns zeigen möchte, ist einfach großartig. Mir ist es eine Herzensangelegenheit, Kindern den unschätzbaren Wert von Naturverbindung und Gemeinschaft erfahrbar zu machen. Der Bayerische Wald zieht mich mit seiner Wildnis in den Bann. Zwischen seinen alten Bäumen, kleinen Bächen und moosbedeckten Steinen gibt es unendlich viel zu entdecken. An den WWF Juniors mag ich besonders ihre Begeisterung für die Natur, ihre Wissbegierde und dass man mit ihnen spontan jede Menge Spaß haben kann. Willst du mit mir lautlos durchs Unterholz schleichen? Wilde Spiele wagen oder nachts die Milchstraße bestaunen? Dann sehen wir uns diesen Sommer ganz bestimmt.

Wir sehen uns hier:

Jorrit © Jorrit Holst

Camp-Leiter

Jorrit Holst

Ob in den Baumwipfeln, am Kletterfelsen oder an der Biberburg – hier erleben wir täglich Spaß, neue Abenteuer und entdecken Schätze der Natur.

Bereits als junger Mensch bin ich tagein, tagaus durch die Wälder meiner Heimat gestreift und habe nach kleineren und größeren Abenteuern gesucht. Diese Freude am Leben in und mit der Natur empfinde ich bis heute. Ich bin studierter Landschaftsökologe, Waldpädagoge und Kletterbetreuer und begleite die WWF Juniors gern in den Naturpark Dübener Heide. Ob in den Baumwipfeln, am Kletterfelsen oder an der Biberburg – hier erleben wir täglich Spaß, neue Abenteuer und entdecken Schätze der Natur.

Wir sehen uns hier:

Elisabeth © Elisabeth Schimak

Camp-Leiterin

Elisabeth Schimak

Mit den WWF Juniors durch den Wald zu stromern und mit kindlicher Neugier spielerisch die Natur zu entdecken, macht mir unglaublich viel Spaß.

Als Gemüsegärtnerin im Göttinger Umland habe ich stets das Wetter im Blick und mein Essen in der Hand. Ich bin studierte Umweltbildnerin und Naturschützerin und am allerliebsten draußen, sowohl auf als auch unter Wasser, im Wald oder auf belebten Wiesen. Ich genieße ich es, das Kitzeln der Sonne auf meiner Haut zu spüren oder mich vom Wind durchpusten zu lassen! Mit den WWF Juniors durch den Wald zu stromern und mit kindlicher Neugier spielerisch die Natur zu entdecken, macht mir unglaublich viel Spaß. Hast du auch Lust, zu Fuß, schwimmend oder mit dem Kanu draußen zu sein, Abenteuer zu erleben, neue Freunde zu treffen und unsere Umwelt mit ihren großen und kleinen Bewohnern zu entdecken? Dann komm mit und begleite mich auf eine Kanutour zur Biber-Burg.

Wir sehen uns hier:

Timothy Lee © Timothy Lee Hornby

Camp-Leiter

Timothy Lee Hornby

Weißt du, was für mich das Faszinierendste an der Natur ist? Sie ist überall!

Weißt du, was für mich das Faszinierendste an der Natur ist? Sie ist überall! Hat man erst einmal gelernt, sie an jedem Ort zu entdecken, versteht man, wie stark sie eigentlich ist. Das gibt mir Mut, mich immer wieder dafür einzusetzen, dass sie in ihrer ganzen Vielfalt erhalten bleibt. Als Pädagoge und Biologe arbeite ich vor allem mit Fledermäusen. Meine größten Abenteuer habe ich auf der Suche nach ihnen in dunklen, unterirdischen Höhlen erlebt. Das komplette Gegenteil, die hohen Berge der Alpen, finde ich aber genauso spannend. Seit über zehn Jahren erkunde ich mit Kindern die Natur und vor allem die Geheimnisse der Tierwelt. Dabei freue ich mich immer besonders auf die Camps mit den WWF Juniors, ob mitten in der Stadt im Zoo oder hoch über den Wolken in den Berchtesgadener Alpen.

Wir sehen uns hier:

Marcel © Marcel Bretschneider

Camp-Leiter

Marcel Bretschneider

Komm mit auf die Reise und lass uns spielerisch die Natur erkunden.

Meine Vollkornbrötchen verdiene ich als Sozialarbeiter, Erlebnis- und Wildnispädagoge. Ich wuchs im schönen Thüringer Wald auf, inmitten von Wäldern und Bergen, und liebe es, in der Natur zu sein. Für mich gibt es nichts Schöneres, als Tieren oder dem Wind zu lauschen, Gipfel zu erklimmen und die Aussicht zu genießen oder abends am Lagerfeuer in die Sterne zu schauen. Gern teile ich meine kindliche Neugier und Abenteuerlust mit dir. Komm mit auf die Reise und lass uns spielerisch die Natur erkunden.

Wir sehen uns hier:

Jan © Jan Nitzbon

Camp-Leiter

Jan Nitzbon

Egal, ob als Forscher oder als Camp-Leiter: Mir liegt es am Herzen, die Bedeutung von Natur- und Klimaschutz zu vermitteln.

Als Kind habe ich es geliebt, meine Ferien in Camps zu verbringen. Im Zelt schlafen, Stockbrot am Lagerfeuer essen und im Wald spielen waren genau mein Ding! Um diese schönen Erlebnisse auch anderen Kindern zu ermöglichen, betreue ich seit vielen Jahren Ferien-Camps für den WWF und andere Organisationen. Die Camps sind für mich auch eine bereichernde Abwechslung zu meiner Arbeit als Klimaforscher. Dort beschäftige ich mich damit, wie sich die globale Erderwärmung auf gefrorene Böden in der Arktis auswirkt. Egal, ob als Forscher oder als Camp-Leiter: Mir liegt es am Herzen, die Bedeutung von Natur- und Klimaschutz zu vermitteln.

Wir sehen uns hier:

Britta © Britta Düsterhaus

Camp-Leiterin

Britta Düsterhaus

Mein Herz schlägt höher, wenn ich mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Großeltern Zeit in der Natur verbringe.

Mein Vater war Förster im Sauerland und legte mir die Liebe zur Natur in die Wiege. Die habe ich gepflegt, als ich Waldwirtschaft und Umwelt, Regionalentwicklung und Naturschutz studierte. Nun arbeite ich als Wildnispädagogin. Ich liebe es, Vogelkonzerten zu lauschen, Pflanzen kennenzulernen, Tiere zu beobachten, wilde Spiele zu spielen, Geschichten zu teilen und ihnen zu lauschen, neugierig durch den Wald zu streifen und Feuer zu machen. Mein Herz schlägt höher, wenn ich mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Großeltern Zeit in der Natur verbringe.

Wir sehen uns hier:

Hanna © Hanna Sierk

Camp-Leiterin

Hanna Sierk

In WWF Camps gebe ich mein Wissen begeistert an Kinder und Jugendliche weiter, indem wir gemeinsam etwas bauen, erfinden und erleben. Komm doch mit auf Entdeckungstour.

Für mich gibt es nichts Schöneres, als in der Wildnis der Berge zu wandern oder zu klettern, den Duft von Fichtennadeln und Obstwiesen einzuatmen und dabei den eigenen Körper mal so richtig zu fordern und zu spüren. Dabei entdeckte ich Themen, die mich bewegen: vom ursprünglichen, bescheidenen Leben träumen, die Kreisläufe in der Natur zu erkunden …. Als studierte Ingenieurin bewundere ich immer wieder die schlauen Erfindungen der Natur. In WWF Camps gebe ich mein Wissen begeistert an Kinder und Jugendliche weiter, indem wir gemeinsam etwas bauen, erfinden und erleben. Komm doch mit auf Entdeckungstour.

Wir sehen uns hier:

© Arnold Morascher/WWF

Das macht uns besonders!

Einsatz für die Natur und tolle Camps – das sind wir.

© Andreas Lampe/WWF

Nachhaltigkeit

Gestalte die Zukunft.
Mit uns. Im Camp. Im Alltag.

Nach oben