Camp 19 © Peter Jelinek / WWF
21.07.—27.07.2019

Kanutour und Biber-Burg

Camp 19

Freie Plätze: 1

21.07.—27.07.2019

7 Tage • 7 bis 13 Jahre

Camp-Preis: 345 € pro Person
(inklusive aller u.a. Leistungen)

Standort: Müritz-Nationalpark und Naturpark Feldberger Seenlandschaft | Wokuhl-Dabelow | Mecklenburg-Vorpommern

Camp-Leitung: Jonathan Held

Das Paradies für Naturfans und begeisterte Wasserratten heißt Müritz-Nationalpark. Überall kannst du schwimmen und durch Auwälder, Schilfkanäle und glasklare Seen paddeln. Perfekt!
Kraniche und Seeadler ziehen am Himmel ihre Kreise und sogar ein Fischadler hat seinen Horst hier gebaut. Ebenso wohl fühlt sich offensichtlich der Biber mit seiner Familie.
© Jonathan Held / WWF
© Jonathan Held / WWF

Seinen Lebensraum erkunden wir zu Wasser und zu Land. Gleich am ersten Tag startet deshalb das Paddeltraining. Die erste große Expedition führt uns am darauffolgenden Tag mit Kanus und einem traditionellen Drachenboot quer über den Großen Brückentiner See. Im türkisfarbenen Wasser schwimmst und tollst du mit den anderen WWF Juniors.
Vielleicht siehst du beim späteren Abstecher zu einer Biberburg einen der scheuen Bewohner. Sie sind auch Ziel der zweiten Expedition, dieses Mal am Dabelower See. Unsere Boote gleiten nah am Ufer entlang – pscht! Leise erkunden wir das Biberterritorium – erst vom Wasser aus, dann legen wir an und untersuchen die beeindruckenden Spuren der fleißigen Holzfäller an Land.
© Andreas Lampe / WWF
© Andreas Lampe / WWF

Die Zelte haben wir unmittelbar am Wasser aufgeschlagen und in direkter Nachbarschaft von Eseln, Schweinen, Gänsen und süßen, kuscheligen Meerschweinchen. Auf der riesigen Wiese rundherum geht alles, von spielen, werkeln, toben über Erkundungstouren bis ausruhen. Bau aus Naturmaterialien einen Sonnenschutz, die Feuerstelle, sogar ein Floß oder zieh mit dem Kescher los und nimm winzige Wassertiere unter die Lupe. Sammle Kräuter für ein Stockbrot, das schon beim Backen verführerisch duftet und noch dreimal besser schmeckt. Sei dabei, wenn wir im Dunkeln die Boote besteigen und mit Detektoren Fledermäuse aufspüren.
© Peter Jelinek / WWF
© Peter Jelinek / WWF

Nach einem so abwechslungsreichen Tag sitzt du am Lagerfeuer, wir singen, erzählen und wenn du magst, krabbelst du heute nicht ins Zelt, sondern schläfst gleich unter diesem einzigartigen Sternenhimmel ein …
 

„Ich bin überzeugt, dass die Natur uns die allergrößten Freuden und Abenteuer bietet, wenn wir lernen, uns sicher und achtsam in ihr zu bewegen.“

Camp-Leiter Jonathan Held

Jonathan

Camp-Leiter

Jonathan Held

© Jonathan Held

Floß bauen, paddeln, baden, Tiere im und am Wasser beobachten … Seit ich als Jugendlicher zum ersten Mal auf der Mecklenburgischen Seenplatte paddeln durfte, kehre ich immer wieder dorthin zurück. Vielleicht geht es dir ja genauso, sobald du mit der Affenschaukel in den türkisblauen Brückentiner See gesprungen bist oder bei einer Kanutour eine Biberburg bestaunt hast. Neben meiner Arbeit als Erlebnispädagoge baue ich Spielplätze in der Stadt. Ich bin überzeugt, dass die Natur uns die allergrößten Freuden und Abenteuer bietet, wenn wir lernen, uns sicher und achtsam in ihr zu bewegen. Ich freue mich auf neue Abenteuer mit dir.

Kanutour und Biber-Burg

Camp 19

Für Kinder im Alter von: 7 bis 13 Jahre
Zeitraum: 21.07.—27.07.2019
Camp-Preis: 345 € pro Person (inklusive aller u.a. Leistungen)
Standort: Müritz-Nationalpark und Naturpark Feldberger Seenlandschaft | Wokuhl-Dabelow | Mecklenburg-Vorpommern
Camp-Leitung: Jonathan Held
Leistungen
Reisedauer: 7 Reisetage/6 Übernachtungen
           
Unterkunft und Verpflegung
  • Jugendnaturschutzakademie Brückentin; großes Außengelände mit Badestelle und Bootssteg, Feuerstelle, Werkstätten, vielen Tieren (Meerschweinchen, Esel, Pferde, Schweine, Hühner, Gänse)
  • Übernachtung in Zelten für 2–6 Personen mit Gemeinschaftsbad (DU/WC) im Haupthaus (Zelte werden gestellt. Schlafsack, Isomatte und ggf. Kissen sind mitzubringen)
  • Vollverpflegung, zusätzlich Obst und Getränke/Trinkwasser
 
An- und Rückreise
  • optional: Busshuttle ab/bis Fürstenberg (Havel) zur/ab Jugendnaturschutzakademie Brückentin für Teilnehmende (nicht für Begleitpersonen)
  • Beginn/Treffpunkt am 21.07. um 15:00 Uhr am Bahnhof Fürstenberg (Havel) oder um 16:00 Uhr an der Jugendnaturschutzakademie Brückentin
  • Ende/Treffpunkt am 27.07. um 12:00 Uhr an der Jugendnaturschutzakademie Brückentin oder um 13:00 Uhr am Bahnhof Fürstenberg (Havel)

Betreuung/Begleitung
  • Betreuung und Begleitung durch qualifizierte Camp-Leitung und Betreuende
  • maximal 8 Kinder pro Betreuende/n
 
Aktivitäten und Ausflüge
  • für den Camp-Lagerplatz Sonnenschutz, Feuerstelle, Sitzgelegenheiten, Wegweiser etc. aus Naturmaterialien bauen
  • Kanueinweisung sowie Kanu und Drachenboot fahren: Kanutagestour (in Zweier- bis Vierer-Kanadiern) mit erfahrenem Tourguide (4–5 Stunden zu Wasser); kürzere Kanutouren an drei Camp-Tagen (jeweils 2 bis max. 5 Stunden)
  • baden und schwimmen
  • umwelt- und erlebnispädagogische Exkursionen durch Biberterritorium
  • Floß bauen und anschließend Floß fahren
  • optional: unterm Sternenhimmel biwakieren
  • Workshops: z. B. Knotenkunde, aus Bienenwachs Kerzen ziehen, töpfern, filzen, Slackline laufen, Bogenschießen, schnitzen, Feuermachtechniken
  • (Outdoor-/Kooperations-)Gruppenspiele, malen, basteln
  • Freizeit und Erholung, toben und Spaß haben
  • Abendprogramm: Nachtdrachenboottour mit Fledermausbeobachtung, Lagerfeuer mit Stockbrot, singen und Spiele

Sonstige Leistungen
  • Fahrt mit dem Shuttlebus ab Fürstenberg (Havel) bis zur Unterkunft und zurück
  • Schwimmwesten, Material für Workshops/Aktionen, Leihgebühren und Eintrittsgelder
  • Insolvenzversicherung/Reisesicherungsschein
  • Reiseinformationen und Packliste etwa 10 Wochen vor Camp-Beginn
  • Fahrgemeinschaftsliste: Übersicht mit Wohnort und Telefonnummern der Camp-Teilnehmenden bzw. deren Erziehungsberechtigten zur Bildung von Fahrgemeinschaften
  • Foto- und/oder Filmaufnahmen aus dem Camp
Nicht im Camp-Preis enthalten:
  • Eigenanreise bis und Eigenrückreise ab Jugendnaturschutzakademie Brückentin
  • Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung
  • Unfallversicherung
  • Schlafsack, Isomatte, Kissen
Teilnehmendenzahl: Die Teilnehmendenzahl beträgt mindestens 15, maximal 32 Personen. Wird die Mindestteilnehmendenzahl bis 10 Wochen vor Camp-Beginn nicht erreicht, kann das Camp leider nicht stattfinden. Wir benachrichtigen dich dann umgehend.
Teilnahmebedingungen: Die Teilnahmebedingungen der WWF Junior Camps sind Bestandteil dieses Camp-Angebotes.
Menschen mit eingeschränkter Mobilität: Das Camp ist im Allgemeinen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Fragen oder Unsicherheiten hinsichtlich der Anforderungen des Camps können wir gern telefonisch besprechen.
Änderungen vorbehalten.
Nach oben

Teilnahmebedingungen

Wissenswertes für alle Camp-Kids und ihre Eltern.

Werde WWF Junior!

Mitglieder fahren in die
schönsten Natur-Camps.

Fragen über Fragen

Eltern haben Fragen.
Wir haben Antworten.

© K. Oppermann/WWF

Eine starke Community

Austausch, Infos, aktiv sein, Anregungen, Vorbilder ...

Nach oben